Der B-Schein:

<< zurück L-Schein A-Schein D-Schein


unbeschränkter Luftfahrerschein - B-Schein
 
- Welche Voraussetzungen müßen erfüllt sein?
Beschränkter Luftfahrerschein (A-Schein) seit mindestens 1 Jahr.
 
- Zur Ausbildung:
Theorieausbildung:
Mindestens 20 Unterrichtsstunden zu je 45 Minuten in den Sachgebieten: Luftrecht, Meteorologie, und Navigation.
Praxisausbildung:
10 Höhenflüge (mind. 400 Meter) mit einer Flugdauer von mindestens 30 Minuten auf mindestens 2 verschiedenen Fluggeländen, davon höchstens 5 Flüge mit Schleppstart. Diese Flüge werden vom Piloten selbst bestätigt.
Vorgeschriebene Praxis- Ausbildungsinhalte:
Vorflugcheck, Startcheck, Start, Seitenwindstart, unterschiedliche Fluggeschwindigkeiten, verschiedene Kurventechniken, Kehre, Vollkreis, Achter, Hangfliegen (Soaren), Thermikfliegen, Landeeinteilung, Landeeinteilung bei Starkwind, Landung
 
- Die Prüfung
Die Prüfung erfolgt in der Theorie durch einen DHV-Prüfer und in der Praxis meist durch zwei DHV-Prüfer (einer am Startplatz, der andere am Landeplatz) - ähnlicher Verlauf wie in der A-Schein Prüfung.
 
- Das Ziel
Der unbeschränkte Luftfahrerschein berechtigt zu Überlandflügen. Er ist Voraussetzung für die Passagierflug- und Fluglehrerausbildung.
 
- Gültigkeit des B-Scheins
Unbefristet.
Quelle: DHV online